Leistungen und
Zusatzleistungen

Gynäkologie und Vorsorge

Hormon- und Stoffwechseltherapie

Die gynäkologische Endokrinologie und Kinderwunschbehandlung sind Praxisschwerpunkte.
Diagnostik und Therapie von sonstigen Hormon- und Stoffwechselstörungen wie zum Beispiel Osteoporose, Schilddrüsenerkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus und auch Bluthochdruck tragen zum ganzheitlichen Blick auf den weiblichen Körper bei.

Kinderwunschbehandlung

Jedes fünfte verheiratete Paar in Deutschland ist nach Schätzungen ungewollt kinderlos.
Die Ursachen der Kinderlosigkeit liegen dabei häufig bei beiden Partnern. Die Ursachen für eine Sterilität (ein Jahr ungeschützter Geschlechtsverkehr ohne Eintritt einer Schwangerschaft) sind vielfältig. Sie können aber in 95 Prozent der Fälle gefunden werden.
Eine seelische Belastung ist nicht selten die Ursache für eine Kinderlosigkeit. Zahlreiche Studien haben nachgewiesen, dass durch eine psychotherapeutische oder hypnotherapeutische Therapie in diesen Fällen eine erfolgreiche Behandlung erfolgen kann.

Mammasonographie

Die Ultraschalluntersuchung der Brust ist ein apparatives Verfahren zur  Diagnostik gutartiger und bösartiger Veränderungen des Brustgewebes. Sie kann zur Früherkennung von Brustkrebs eingesetzt werden. Auch bei Frauen in der Schwangerschaft und Stillzeit wird die Mammasonographie als erstes bildgebendes Verfahren eingesetzt, da sie keine Strahlenbelastung bedeutet und unkompliziert nach der Tastuntersuchung einzusetzen ist.

Menopausebegleitung und Hormonbestimmung

Nach der letzten Menstruation beginnt für viele Frauen eine schwierige Zeit. Die Menopause, die sogenannten Wechseljahre, bringt oft unangenehme Folgen wie Hitzewallungen, Haarausfall oder Gewichtszunahme und extreme Stimmungsschwankungen mit sich. Damit Sie sich wieder wohl in Ihrer Haut fühlen, helfen wir Ihnen über die Zeit der Menopause hinweg. Eine Hormonbestimmung gibt darüber Auskunft, in welcher hormonellen Situation Sie sich befinden, und liefert  Hinweise auf die richtige Therapie, die zu Ihnen passt. Anschließend beraten wir Sie umfassend zur jeweiligen Therapie. Dies kann zum Beispiel eine Hormonbehandlung sein, die Ihren Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringt. In dieser Zeit sind wir Ihr Wegbegleiter und betreuen Sie jederzeit.

Onkologische Beratung und Nachsorge

Krebserkrankungen stellen schwere Belastungen und Krisen im Leben einer Frau dar. Wir begleiten Sie auf Ihrem Behandlungsweg bei Krebserkrankungen im Bereich des Unterleibs. Dazu gehören Karzinome des Uterus, des Gebärmutterhalses, der Eierstöcke, der Eileiter, der Scheide und der Schamlippen und auch bösartige Erkrankungen, die nach einer Fehlgeburt oder einer Schwangerschaft (Trophoblasttumoren) entstehen können. Prävention und Therapiebegleitung von Brustkrebserkrankungen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Wir führen den sogenannten Thinprep-Test in unserem eigenen Labor durch. Damit können wir durch einen Abstrich von Gebärmutterhals und Muttermund Gebärmutterhalskrebs ausschließen oder sehr frühzeitig diagnostizieren. Humane Papillomviren können im HPV-Test nachgewiesen werden. Sie gehören zu den Verursachern für Infektionen im Genitalbereich und werden sexuell übertragen. Gibt es bei einigen Infektionen überhaupt keine Krankheitserscheinungen, tragen einige Typen der Viren zur Entstehung von Gebärmutterhalskrebs in entscheidendem Maße bei. Mit dem HPV-Test nehmen wir einen Abstrich aus dem Gebärmutterhals und werten ihn mit DNA-Technologie aus. So können wir schon vor Zellveränderungen HPV diagnostizieren und eingreifen.

Sexualberatung

Bei weiblichen Sexualstörungen wie weniger Lust, Ausbleiben des Orgasmus, Schmerzen beim Verkehr, nachlassende sexuelle Intensität können wir zur Problemlösung beitragen. Dabei wird zunächst abgeklärt, ob eine körperliche Störung vorliegt oder ob das Problem eher im seelischen, psychischen oder partnerschaftlichen Bereich liegt. Auch dafür haben wir Lösungsansätze.

Sterilitätstherapie

Eine Behandlung der ungewollten Kinderlosigkeit muss immer auf die individuelle Situation des Paares und der Partner abgestimmt werden. Hier kommen zum Beispiel eine Hormontherapie, eine Samenübertragung und andere Maßnahmen infrage. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Suchtmedizin

Wir verfügen auch über Erfahrung in der suchtmedizinischen Grundversorgung und können gegebenenfalls unterstützen bei Entzugs- und Substitutionsbehandlungen im Rahmen eines Behandlungskonzeptes, bei Krisenintervention mit EMDR, Pharmakotherapie und Psychotherapie der Sucht.

Teenie-Sprechstunde

Teenager haben viele Fragen, die sie oft ihren Eltern nicht stellen möchten. Gerade dann, wenn die Menstruation einsetzt, sind junge Mädchen verunsichert und wissen nicht, was mit ihrem Körper genau passiert. Hier helfen wir gerne weiter. Wir vereinbaren einen Termin, bei dem wir uns zunächst einmal kennenlernen. Eine körperliche Untersuchung wird nur dann notwendig, wenn Beschwerden bestehen.
 
Zu Beginn soll es darum gehen, Mädchen die Angst vor dem Frauenarzt und die Scheu vor intimen Fragen zu nehmen. Auch bei Fragen zur Verhütung sind wir gerne Ansprechpartner und beraten junge Frauen umfassend zu verschiedenen Möglichkeiten. Bis zum 16. Lebensjahr unserer Patientin beziehen wir auch die Mutter dabei in das Gespräch mit ein.

Ultraschallelastographie

Wir setzen Ultraschall der Brust mit der speziellen Technik Elastographie ein. Durch die Bestimmung der Elastizität und Konsistenz des Gewebes kann durch die Ultraschalluntersuchung die Bösartigkeit einer Brustveränderung primär festgestellt werden.

Urogynäkologie

Die Urogynäkologie ist die Behandlungsmethode für an Inkontinenz leidende Frauen jeden Alters. Wir beraten Sie bei Urinverlust und Blasenschwäche. Der Urinverlust ist nicht nur ein Thema für reifere Frauen — eine Bindegewebsschwäche, Geburten, Übergewicht oder auch das Rauchen können dazu beitragen, dass oft schon junge Frauen betroffen sind. Bevor wir eine Behandlung empfehlen, führen wir die nötigen gynäkologischen Untersuchungen durch. Das kann eine vaginale Ultraschalluntersuchung oder eine Blasendruckmessung in einer spezialisierten Einrichtung sein. Erst nach der gesicherten Diagnose besprechen wir mit Ihnen die therapeutischen Möglichkeiten. Ob Beckenbodengymnastik, Medikamente oder Operationen — wir finden genau die richtige Lösung für Ihr Problem.

Verhütung

In Deutschland gab es nach Schätzungen 2009 mehr als 200.000 ungewollte Schwangerschaften. Immer noch ist Information wichtig. Welche Verhütungsmethode ist richtig für mich? Wir beraten Sie zu allen Fragen und Methoden rund um die Verhütung, die Pilleneinnahme und auch zu Notfallverhütungsmaßnahmen. Selbstverständlich beraten und betreuen wir Sie auch, wenn Sie sich für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden haben. Wir haben Verständnis für Ihre Lebenssituation und zeigen Ihnen, welche Schritte folgen. Ein Schwangerschaftsabbruch kann in unserer Praxis nicht durchgeführt werden. Die begleitende psychologische Betreuung übernehmen wir gerne.

Vorsorge

In jedem Lebensabschnitt einer Frau kann es zu Krankheiten kommen, die mit einer gynäkologischen Behandlung vermieden oder rechtzeitig erkannt werden können. Daher sollten Sie mindestens einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung gehen.

Exfoliative Zytologie

Hierbei wird bei der Routineuntersuchung ein Schleimhautabstrich genommen; dieser Abstrich wird dann untersucht. Dies ist insbesondere für die Frühdiagnose des Uteruskarzinoms von Bedeutung. 

Zurück zur Leistungsübersicht